Salzburger Freilichtmuseum

Eine Reise in die Vergangenheit unter freiem Himmel - das Salzburger Freilichtmuseum

Museum in Großgmain
Das Salzburger Freilichtmuseum in Großgmain

Interessieren Sie sich für die geschichtliche Entwicklung des Bundeslandes Salzburg? Möchten Sie mehr erfahren über Landwirtschaft, Handwerk, das ländliche Gewerbe und die Industrie? Dann ist das Salzburger Freilichtmuseum in Großgmain die beste Location für Sie.

Reisen Sie mit uns in die Vergangenheit

So wie das Leben am Land früher mal war. Spannend inszeniert, authentisch dargestellt in einer Vielzahl an Originalbauten aus vergangener Zeit. Bei einem Besuch des Salzburger Freilichtmuseums erfahren Sie viel Wissenswertes über das einfache und vielfältige Leben früherer Zeiten. Erforschen Sie das Innere der aufgebauten und bis heute erhaltenen Bauernhäuser und drehen Sie eine Runde mit der historischen Museumsbahn.

Nicht nur Kultur-, auch Naturerlebnis

Salzburger Kulturgut, eingebettet in herrliche Natur. So könnte man das Freilichtmuseum beschreiben. Das Areal am Fuße des Unterbergs liegt in einem wunderschönen Naturschutzgebiet und orientiert sich dabei an den historischen Landesteilen des Bundeslandes Salzburg. Ein über 7 km langes Wegenetz verbindet die Baugruppen Flachgau, Tennengau, Pongau, Pinzgau und Lungau - genauso wie beim eigentlichen Bundesland, nur kleiner. In den historischen Bauten gibt es eine Reihe an Dauerausstellungen. Besonders interessant wird es bei den regelmäßig stattfindenden Handwerksvorführungen - diese legen besonderes Zeugnis ab, wie vor vielen Jahrhunderten gearbeitet wurde.

Bahn oder Zeitmaschine?

Auf den ersten Blick könnte man meinen, die Museumsbahn im Freilichtmuseum ist eine Zeitmaschine. Sie entführt die Gäste in eine längst vergangene Zeit und durchfährt dabei das Gelände auf einer 1,7 km langen Strecke. Zwischen 09:00 Uhr und 17:00 Uhr ist die Bahn in Betrieb und eine Runde ist im Eintrittspreis inbegriffen. Sie verbindet die Baugruppen im Freilichtmuseum, wobei der Start im Bereich Flachgau liegt. Direkt neben der Mittelstation, im Tennengau, befindet sich das gemütliche Museumsgasthaus Salettl.

Gemütliche Einkehr nach langem Museumsbesuch

Nach einem langen und interessanten Tag im Freilichtmuseum haben Sie sich eine gemütliche Einkehr verdient. Werden Sie die Gäste von Rudi Wohland und lassen Sie sich von ihm und seinem Team verwöhnen. Im Salettl erwarten Sie regionale Spezialitäten und tolle Sitzplätze mit schöner Aussicht im historischen Pavillon. Bei schönem Wetter sollten Sie unbedingt im großen Gastgarten Platz nehmen - gerne sind auch größere Gruppen willkommen.

Interessierte finden hier eine Übersicht über diverse Ausstellungen:

  • Der Lungau - das Land hinter'm Tauern
  • Oldtimer-Traktoren - eine Ausstellung historischer Arbeitsgeräte
  • Wissenswertes über Landbrauereien - ländliches Brauwesen in Salzburg
  • Das Leben der Dienstboten - der Alltag in dieser Berufsgruppe
  • Pflüge einst und jetzt - von der Jungsteinzeit, bis zu den Vorkriegsjahren
  • Kraftwerk Fürstenbrunn - Funktionsweise und Elektrifizierung des Landes
  • Großglockner Hochalpenstraße - Geschichtliches über Bau und Betrieb

Na dann, worauf warten Sie noch?

Ist der Wetterbericht schön und haben Sie Lust, eine Reise in die Vergangenheit des Salzburger Landes zu unternehmen? Dann ist das Salzburger Freilichtmuseum einen Ausflug wert. Lassen Sie sich darauf ein und erfahren Sie viel Wissenswertes und Interessantes über Kultur und Geschichte.

Bei der Planung Ihres individuellen Ausflugs sind wir gerne behilflich. Für detaillierte Infos über Anfahrt und Reservierung kontaktieren Sie einfach unser Rezeptionsteam im Landgasthof Kirchbichl. Familie Zipperer freut sich bereits darauf, Sie bald persönlich kennenzulernen. Senden Sie uns eine unverbindliche Anfrage oder rufen Sie gleich an +43 662 665 900.