Großglockner Hochalpenstraße

Mit Auto, Motorrad oder Fahrrad in die Welt der 3.000er - Großglockner Hochalpenstraße

Straße auf den Großglockner
Die Großglockner Hochalpenstraße

Sie können sie nicht immer direkt vom Landgasthof Kirchbichl aus sehen, aber im Salzburger Land gibt es Menge hoher Berge und einige davon sind 3.000er. Und es gibt eine Straße, die führt Sie mitten hinein in die magische Welt des Hochgebirges. Ohne alpinistische Kenntnisse und wenn Sie wollen, auch ganz ohne konditionelle Höchstleistungen - willkommen auf der Großglockner Hochalpenstraße in der Region Zell am See - Kaprun.

Im Nationalpark zum höchsten Berg

Wir sprechen hier von der vielleicht berühmtesten Alpenstraße Europas. Diese führt Sie ausgehend von Fusch an der Glocknerstraße direkt hinein in den Nationalpark Hohe Tauern, bis an den Fuß des höchsten Bergs Österreichs, dem Großglockner. Auf über 48 Kilometern Länge und durch 36 Kehren sehen und fühlen Sie alles, was der Naturraum der Hohen Tauern zu bieten hat. Sie können das ganze gemütlich vom Auto aus erleben oder Sie wählen eine sportlichere Variante und düsen mit dem Motorrad durch die unzähligen toll zu fahrenden Kehren. Wer ein echter Radsportler sein will, muss einmal im Leben den Großglockner bezwungen haben. Dafür gibt es sogar einen autofreien Tag.

Sie können nicht nur fahren

Natürlich, für viele von Ihnen stellt die pure Bezwingung der Höhenmeter die größte Herausforderung dar. Anderen wiederum geht es um den puren, motorisierten Fahrspaß über die 48 km und durch die 36 Kehren. Wenn Sie jedoch nicht nur drüberfahren, ein Foto vom Großglockner machen und wieder retour fahren wollen, dann gibt es für Sie einiges zu entdecken. Entlang der Straße gibt es neben zahlreichen Fotostopps sehr viel Wissenswertes zu erfahren über Bau und Betrieb der Straße und der Natur rund herum.

Das erleben Sie links und rechts der Straße:

  • Kunstausstellung Alpenliebe - zum 150. Geburtstag von Richard Strauss
  • Alpine Naturschau - weltweit einzigartige Infos über alpine Ökologie
  • Ausstellung - Bau der Straße - Dokumentation über den Bau von 1930 - 1935
  • Gamsgrubenweg - die Entstehung der Pasterze - inklusive die Welt der Sagen
  • Automobilausstellung - die einzigartige Geschichte des Automobils
  • Sonderausstellung 75 Jahre - zum 75. Geburtstag der Großglockner Hochalpenstraße
  • Ausstellung Großglockner - Eine Reise durch die Glocknerregion, von 1800 bis heute
  • Ausstellung Hochtor - Ausstellung am höchsten Punkt der Hochalpenstraße
Raststation auf der Großglockner Hochalpenstraße
Kurzer Stop bei der Raststation

Für zwei Räder gibt es nichts besseres

Wer einmal mit dem Motorrad über die Großglocknerstraße gefahren ist, weiß wovon wir reden. Die Aussicht in den Nationalpark Hohe Tauern und der Fahrspaß entlang der 48 km sucht seinesgleichen. Entlang der Strecke gibt es spezielle Bikers-Points, bzw. Treff- und Info-Punkte für Motorradfahrer. Spezielle Biker-Parkplätze und Bike-Safes sorgen für die Sicherheit der Maschinen. Griffiger Straßenbelag und maximale Sicherheit bei Leitschienen stellen den Fahrspaß sicher.

Auf zwei Rädern, aber ohne Motor unterwegs? Dann zählen Sie zu den wahren Helden der Großglockner Hochalpenstraße. Mit dem Rennrad oder dem Mountainbike stellt die Befahrung eine echte Herausforderung dar. Vor Ort sorgt maximaler Service für Komfort. Umkleidekabinen und Duschen bei der Mautstation, spezielle Bike-Safes und Radständer und sogar eine Zeitnehmung sind nur ein paar Beispiele.

Gemütliche Einkehr mit perfekter Aussicht

Was wäre eine Reise in die Welt der 3.000er ohne gemütliche Einkehr bei bester Aussicht? Nachdem die Großglockner Hochalpenstraße im Frühling vom Schnee befreit ist und eröffnet wird, öffnen auch die vielen Restaurants und Hütten am Weg ihre Pforten. Das Restaurant am Piffkar, der Berggasthof Edelweißhütte und das Kaiser-Franz-Josef-Haus an der Pasterze sind nur einige Beispiele für tolle Einkehrstationen entlang der Großglockner Hochalpenstraße

Nehmen Sie den Weg in die Berge auf sich

Wir legen Ihnen einen Ausflug zur Großglockner Hochalpenstraße dringend ans Herz. Keiner unserer Gäste hat den Weg dorthin je bereut. Jeder ist verzaubert von der Naturschönheit des Nationalparks Hohe Tauern und vom Fahrspaß entlang der Strecke. Für detaillierte Infos über Öffnungszeiten, Preise und vor allem die Wettervorhersage, kontaktieren Sie einfach das Rezeptionsteam im Landgasthof Kirchbichl. Wir freuen uns auf Sie. Senden Sie uns eine unverbindliche Anfrage oder rufen Sie gleich an +43 662 665 900.